Übersetzungen und Sprachdateien

Mir ist bei besten Willen kein besserer Titel eingefallen. Letztlich geht es um Mehrsprachigkeit. Im konkreten Fall um die App putzich.

Die Integration mehrerer Sprachen ist nahezu immer gleich. Es gibt Platzhalter und die werden aus entsprechenden Sprachdateien gelesen.

Xcode kann hier manchmal eine Spassbremse sein, frei nach dem Motto „ich weiß wo der Fehler ist, aber ich sage es Dir nicht“.

Man findet unzählige Hinweise, die einem weiterhelfen sollen, was aber oft ins Leere führt. Der Fehler ist aber meist derselbe. Entweder ein Semikolon vergessen oder zuviel, ein Anführungszeichen vergessen oder zuviel oder eine Kombination aus beidem. Das dann noch mehrfach in der Sprachdatei und man hat richtig Spass.

Hat man dann alles endlich gefunden sollte man final noch prüfen, ob alle Platzhalter in den Sprachdateien vorhanden sind.

Ich hörte davon, dass es wohl schon vorgekommen sein soll, das jemand ein oder mehrere Platzhalter vergessen hat.

Ein paar Befehle können dabei helfen, genau solche Probleme zu finden. Zunächst gilt es die Schlüssel zu ermitteln (cut …), danach nur die Schlüssel und alles andere Verwerfen (grep…) und zu guter Letzt noch sortieren (sort…).

cut -d= -f1 <Spracheverzeichnis>/Localizable.strings | grep -e ^\" | sort > <sprachdatei>.txt

Das macht man für alle Sprachdateien und kann diese dann vergleichen (diff).

diff <sprachdatei1> <sprachdatei2>

Heraus kommt dann u. U. sowas

12a13,14
> "authemail"
> "authname"

Aktuell durchleben wir gerade einige der oben geschilderten Probleme. Wir sind aber fast durch und hoffentlich bald mit den Übersetzungen fertig.

Putzich wird es zu Beginn in Deutsch und Englisch geben. Wir möchten gerne weitere Sprachen integrieren. Falls uns jemand hierbei unterstützen möchten, dann bitte kurze Kontaktaufnahme und wir können alles weitere besprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*